"ES IST NICHT ALLES GOLD, WAS GLÄNZT"



Liebe Leserin, lieber Leser!

Mit Sicherheit kennst du den Ausdruck „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“.

Doch heute möchte ich mich ganz besonders damit befassen und auf eine etwas andere Art und Weise hinschauen.

Für mich ist der Ausdruck nämlich eine glasklare Erinnerung, sich auf das eigene Leben zu konzentrieren und das der anderen einfach da sein zu lassen, wo es hingehört, nämlich bei ihnen.

Dazu eine lustige Geschichte:


Neulich war ich joggen, hatte bereits 6km hinter mir und etwa 50 Minuten Laufzeit, als ich „gemütlich“ bei der alten Donau ankam und locker leicht vor mich hinjoggte.


Daraufhin ein älterer Herr zu mir: „probieren Sie einfach mal, 10 Minuten zu laufen und dann wieder zu gehen, dann kommt man gut ins Laufen hinein“


Daraufhin ich: ich habe bereits 6km hinter mir und genieße ein paar gemütliche letzte Laufschritte, ich schaue nur einfach nicht so fertig aus! (Gelächle meinerseits)


Der Mann daraufhin:

Erstaunt, baff und kein Wort mehr aus seinem Munde.

Wahrscheinlich urteilt er jetzt länger nicht mehr übers Laufverhalten anderer und gibt keine „wohlgemeinten“ Verbesserungsvorschläge mehr weiter.


Was ich damit sagen möchte:


Halte dich aus dem Leben anderer raus, wenn du nicht um deine Meinung gefragt wirst, denn es ist NICHT deines.

Du weißt nicht, was die andere Person bereits durchgemacht hat, hinter sich hat oder welch schwere Zeit sie gerade plagt.


Nicht immer ist das, was man im Außen sieht, eine Verkörperung dessen, was die Person innerlich im Moment durchmacht.

Das gilt auch (und vor allem) für jegliche Erfolge im Leben anderer.

Du kennst nicht den Preis dahinter, der notwendig war, um dorthin zu kommen, wo die Person im Moment steht oder was sie erleben darf.

Es ist nicht deines.

Gönne anderen ihr Glück und konzentriere dich auf deinen eigenen Weg.

Ganz banal: Versuche so sehr mit dir beschäftigt zu sein, dass dich das Urteilen am Leben anderer Menschen nicht mehr interessiert. Siehe andere Menschen als Vorbilder an.


In diesem Sinne -


Viel Freude bei mehr Selbstfokus und versuche, das Urteilen nach und nach abzulegen, denn „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“

Alles Liebe und Baba von der heutigen Wochenpost! 💜

deine Carmen






VIENNA, AUSTRIA © Carmen Hackl

108 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen